Arbeitsleben

TEXT VON 2014. ICH MUSS AKTUALISIEREN, DENN ICH EIN BISSCHEN BESSER DIE SPRACHE GELERNT HABE

Ich arbeite seit 14 Jahre alt, ich habe Bürojunge, Video-Editor auch für VHS-Kassetten (alt!), Schul Monitor, aufstrebende Modell, Web-Designer, etc. Ich ging aufs College und bekam ein Praktikum bei Itau (brasilianische größte Bank) , bleiben dort ein und ein halbes Jahr mehr oder weniger, und erkannte, dass es nicht für mich. Zumindest gelernt, die Microsoft Office-Suite.

Von Statistik-Kurs fiel in der Uni, weil es zu viel Theorie und wenig Praxis. Ich habe gute Freunde dort und sah, dass die meisten Schüler am Ende der Arbeit mit Finanzindustrie. Aber einige von ihnen mit Digital Marketing und das ist, als alles begann.

Ich hätte ein Praktikum bei Direct Performance (jetzt dp6), und es war mein College für echt. Ich war erfreut, von den Großen dieser Markt in Brasilien heute zu lernen und etwas gefunden, mich zu motivieren endlich.

Dann zurück an die Universität studieren Internet Systems. Die dp6 Personal (und einige Leute, die heute in Vitrio) hat mir sehr geholfen, ich werde ewig dankbar sein.

Ich arbeitete fast drei Jahre dort und beschlossen, die Herausforderung der Arbeit in einer großen Werbeagentur, DDB Brasilien zu akzeptieren. Ich blieb dort genau 365 Tage, auch gute Freunde und haben viel gelernt, vor allem, um meine nicht-technische Seite zu entwickeln, Umgang mit Menschen, zu verstehen, wie sich der Werbemarkt Werke und andere Dinge.

Ich verließ DDB Brasilien und plant, meine eigene Beratungs starten, aber die Korruption und die verschiedenen Probleme, die Unternehmer stehen in Brasil drehte mich weg.

Ich wollte schon immer im Ausland zu leben, nahm sich die Zeit und meine freiberufliche Kunden und zog nach Berlin. Ein Grund ist die deutsche Kultur und Mentalität, die 7-1 =( mal besser in Bezug auf Disziplin und Organisation ist. Außerdem wurde Berlin Silicon Valley Europas, viele schöne Ideen entstehen hier.